Zypern: Olympos 1.951m

noch auf der Wunschliste

 

34° 56′ 12.2″ N, 32° 51′ 50.1″ E
34.936722°, 32.863917° 

 

Zypern ist eine Insel im östlichen Mittelmeer. Sie ist die drittgrößte Insel des Mittelmeeres und gehört geographisch zu Asien, wird politisch jedoch oft zu Europa gezählt. Die Insel ist seit 1974 geteilt. Der größere Südteil wird von der Republik Zypern beherrscht, die völkerrechtlich die ganze Insel umfasst (außer den britischen Militärbasen). Der Nordteil steht jedoch unter Kontrolle der Türkischen Republik Nordzypern, welche nur von der Türkei anerkannt wird, die den Norden 1974 militärisch besetzte. Zwischen Nord- und Südteil liegt eine Pufferzone, die als „Grüne Linie“ („Green Line“/„πράσινη γραμμή“/„yeşil hat“) die Hauptstadt Nikosia teilt und von Friedenstruppen der Vereinten Nationen überwacht und verwaltet wird, der United Nations Peacekeeping Force in Cyprus (UNFICYP). Auf der Insel liegen die zwei britischen Militärbasen Akrotiri und Dekelia, die als Exklaven völkerrechtlich zu Großbritannien gehören. Für das Vereinigte Königreich war die Möglichkeit einer dauerhaften Nutzung der strategisch wichtigen Insel eine Vorbedingung für die Entlassung Zyperns in die Unabhängigkeit im Jahre 1960. Auf der Insel herrscht Linksverkehr, ein Relikt aus der britischen Besatzungszeit. Die Republik Zypern ist seit dem 1. Mai 2004 Mitgliedstaat der Europäischen Union (EU). Die EU bekräftigte den Herrschaftsanspruch der Republik Zypern über die gesamte Insel und sieht daher auch ganz Zypern als Teil des EU-Gebietes an; faktisch jedoch trat nach dem Scheitern des Referendums zum Annan-Plan am 24. April 2004 der Nordteil der Insel nicht der EU bei (siehe EU-Erweiterung 2004). Zwei Gebirgszüge durchziehen die Insel: Die zur Küste hin abfallende, sonst schroffe Kette des Pentadaktylos (Beşparmak) im Nordosten mit dem Kyparissovouno (1.024 m) als höchster Erhebung und das vulkanische, waldreiche Troodos im Landesinneren mit dem Olympos (1.952 m) als höchstem Berg Zyperns. Zwischen beiden Gebirgen erstreckt sich die fruchtbare Ebene Mesaoria (Μεσαορία: „zwischen den Bergen“) mit dem Zentrum Nikosia.

 

Der Gipfel im Troodos-Gebirge ist nicht zugänglich, da auf dem höchsten Punkt eine britische Radarstation (“golf balls”) der Royal Air Force gebaut wurde. Die 1974 installierte Anlage mit einem HF/VHF ionosphärischen Radarsystem dient zur taktischen Flugüberwachung im Umkreis von 1.500 bis 3.000 km. Der Zugang erfolgt per Straße oder zu Fuß durch ein Tal, in dem es einige Wasserfälle gibt. In der Nähe des Berges Olympos liegt das bekannte Kykkos-Kloster.

An den Hängen des Berges gibt es zwischen Januar bis März das einzige Skigebiet Zyperns mit vier Schleppliften zwischen 150 und 500 Metern Länge. Außerdem sind hier zwei Langlauf-Loipen gespurt. Auf der Nordseite des Olympos befindet sich eine Abfahrt mit 120 Metern Höhenunterschied und einer Länge von 370 Metern, die von der FIS, dem internationalen Skiverband, anerkannt wurde. Seit 1977 findet hier ein alljährliches Internationales Ski-Wettrennen der Fédération Internationale de Ski (FIS) statt.

 

(Quelle: Wikipedia)

 

Olympos im Trodos Gebirge mit der Radarstation Bild: Alpinforum.com

Über mich

Auf diesen Seiten

stelle ich mich vor.

Versuche es.

Wer ich bin?

Schwer zu sagen.

Ruhelos, rastlos, getrieben.

Bergsüchtig...

Mit Mischa am Eiger

 

 

 

Vielen Dank an alle Unterstützer, Freunde, Tourenbegleiter, meine Familie, meine Kinder und vor allem an meine Partnerin Edith. Mir ist bewusst das es nicht einfach mit mir ist, deshalb Danke für Eure Geduld und Liebe.