Nidwalden: Rotstöckli 2.901m

Bestiegen am 01.05.2013

Zusammen mit Mischa und Wolfgang

 

46° 47' N; 8° 24' E

 

Rotstöckli 2901m

Zusammen mit Mischa und Wolfgang, als Tagestour.

Eigendlich wollten wir am Mont Blanc sein, aber das Wetter war einfach zu schlecht. So fuhren wir am 01.05.2013 von Murg nach Engelberg um den höchsten  Berg des Kanton Nidwalden zu besteigen. Das Rotstöckli 2.901m gilt als tech. schwieriger Kantonshöchster. Mit der Bahn zum Klein Titlis und von dort mit Ski zum Einstieg am Rotstöckli. Hier wurde alle überflüssige Ausrüstung deponiert. Das Fixseil, welches normalerweise erst in fünf Meter Höhe beginnt, verschwand am unteren Ende im Schnee. Von einer Randkluft ist nichts zu sehen ;-) Somit war die schwierige Schlüsselseillänge schon einmal deutlich verkürzt und dank Winterbedingungen war auch das Gestein relativ fest und kompakt.
Bei den Querungen wurde es dann für mich als Führer doch noch Anspruchsvoll. Teilweise bis zur Brust tief im Schnee, musste ich eine Spur legen. Das Fixseil war über einige Strecken tief unter dem Schnee oder unter Eis und stand somit nicht zur Verfügung. Ab dem Sattel dann ein völlig anderes Bild. Kein Schnee dafür jede Menge loser Schutt, ab hier dann frei weiter in Richtung Gipfel aufgestiegen. Weiter oben dann im Gipfelhang wieder guter Trittfirn. Laut Gipfelbuch war die letzte Begehung im Oktober 2012, wir sind im Jahr 2013 offensichtlich die Ersten. Runter geht es recht schnell und völlig problemlos, dank unserer tiefen Aufstiegsspur. Das letzte Stück seilen wir ab. Für den Abstieg brauchten wir weniger als 30 min. Insgesamt sind wir ab Klein Titlis 3,5 Stunden unterwegs gewesen, inklusive Abstieg und Abfahrt bis zur Seilbahn Station. Matthias Fieles

Über mich

Auf diesen Seiten

stelle ich mich vor.

Versuche es.

Wer ich bin?

Schwer zu sagen.

Ruhelos, rastlos, getrieben.

Bergsüchtig...

Mit Mischa am Eiger

 

 

 

Vielen Dank an alle Unterstützer, Freunde, Tourenbegleiter, meine Familie, meine Kinder und vor allem an meine Partnerin Edith. Mir ist bewusst das es nicht einfach mit mir ist, deshalb Danke für Eure Geduld und Liebe.