Schwyz: Bös Fulen 2.802m

Bestiegen am 02.10.2011 zusammen mit Mischa

 

46° 58' N; 8° 57' E

Lage: Der Bös Fulen liegt auf der Grenze der Kantone Glarus und  Schwyz. Talort ist der autofreie Ort Braunwald.

 

Die Tour: spontan verabredeten Mischa und ich uns zu dieser Tour. Anreise bis zur Talstation. Mit der Standseilbahn bis Braunwald und von dort mit der Godel bis Gumen auf 1.900m.

Von hier folgten wir dem schmalen Wanderweg Richtung K.Alb/Bützi. Ab Bützi ging es dann weglos mit spärlichen Markierungen in Richtung Bös Fulen. Vorbei an der kleinen Hütte des eidg. Forschungsinstitut für Schnee und Lawinen, ging es Richtung Gletscher. Der kleine Gletsche war absolut aper, aber so voller Schutt, dass wir ohne Steigeisen aufsteigen konnten. In Aufstiegsrichtung rechts haltend ging es zu einem deutlich ausgeprägten und mit Schutt bedeckten Band. Über dieses stiegen wir auf bis zum rechten Ende des Nordostgrates. Dann in luftiger und einfacher Kletterei über den Grat zum Gipfel. Das Material auf dem Grat ist deutlich besser als im unteren Teil, trotzdem muss man jeden Griff und Tritt sorgfälltig prüfen. Viel loser Fels...also ganz schön Bös und Ful ;-)

 

Bei grossartiger Aussicht konnten wir den Gipfel geniessen, dieser hatte, laut Gipfelbuch, mit unserer Begehung wohl erst 19 Seilschaften in diesem Jahr gesehen.

 

Höhenmeter ca. 900m zzgl. den Auf und Ab ca. 1.100m

Zeit Auf-, Abstieg: wir benötigten hoch 4,5h und runter 2,5h

 

Über mich

Auf diesen Seiten

stelle ich mich vor.

Versuche es.

Wer ich bin?

Schwer zu sagen.

Ruhelos, rastlos, getrieben.

Bergsüchtig...

Mit Mischa am Eiger

 

 

 

Vielen Dank an alle Unterstützer, Freunde, Tourenbegleiter, meine Familie, meine Kinder und vor allem an meine Partnerin Edith. Mir ist bewusst das es nicht einfach mit mir ist, deshalb Danke für Eure Geduld und Liebe.